Hinanger-Wasserfall-Winter

Der Hinanger Wasserfall ist ein großartiger Ort für kurze Wanderungen. Egal, ob du die schöne Natur genießen möchtest oder auf der Suche nach einer neuen Fotolocation bist. Der Wasserlauf befindet sich im ländlichen Allgäu oberhalb von Hinang.

Der gleichnamige Bach teilt sich an der 12 Meter hohen Felsstufe in mehrere kleine Wasserfälle entlang der Felsen. Einige Leute behaupten, dass es der schönste Wasserfall im Allgäu ist. 

Das Naturphänomen liegt sehr versteckt in einem kleinen Waldstück. Deshalb ist es nicht leicht zu finden, wenn man nicht aus der Region kommt. Mit dem Auto gelangt man nicht direkt an die Wasserfälle, sondern muss das Fahrzeug auf den nahegelegenen Parkplätzen abstellen. Die Parkplätze sind recht überschaubar, aber es gibt kaum größere Touristengruppen, so dass die Suche unproblematisch ist. 

In den Sommermonaten bieten die Bäume genügend Schatten für eine kühle Pause vom stressigen Alltag. Wer jedoch etwas mehr Spannung sucht, sollte einen Besuch im Winter einplanen. Was dich in den Wintermonaten erwartet und was du dabei beachten solltest, erfährst du im folgenden Artikel. 


Schwierigkeitsgrad der Rundwanderung

Die Rundwanderung durch die Hinanger-Wasserfälle kann grundsätzlich als sehr einfach beschrieben werden. Der Höhenunterschied ist sehr gering und es gibt kaum extrem steile Passagen. Die Wege sind recht gut ausgebaut und einige schwierige Stellen sind mit kleinen Metallbrücken gesichert, so dass ein gutes Vorankommen möglich ist. 

Hinanger-wasserfall-im-winter-wandern

Wer die Wasserfälle im Winter besuchen will, sollte sehr vorsichtig sein. Denn das Wasser fließt teilweise über die Wanderwege, so dass die Route sehr rutschig sein kann. 

Besonders am Ende des Waldes wird der Weg etwas steiler und viel schwieriger zu passieren. Denn genau an diesem Abschnitt befindet sich der Wasserfall genau über dem Weg. So bewegt man sich im Winter an dieser Stelle über eine dicke Eisschicht. 

Nur durch langsame Bewegungen am Rande der Eisfläche ist es möglich, diese Stelle zu überqueren. Man sollte besonders auf die fallenden Eiszapfen achten, die durch das ständig fließende Wasser aufgelöst werden können. Auch leichte Sonnenstrahlen können die Eiszapfen lösen. Hier sollten man die Eismassen immer im Auge behalten und sich so bewegen, dass sich diese nicht direkt unter euch befinden. 

Wer sich dadurch abschrecken lässt, kann beruhigt sein, denn das Problem liegt nur entlang des 20 Meter breiten Felsens. In den übrigen Abschnitten ist der Weg durchgehend leicht passierbar. 


Lohnt sich ein Besuch der Hinanger Wasserfälle?

Eines vorweg: Es ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Egal, ob du einfach nur die Natur genießen oder das Naturphänomen fotografieren möchtest. Wer eine anspruchsvolle Bergwanderung erwarten, wird wahrscheinlich enttäuscht, denn die komplette Rundwanderung ist relativ flach und dauert ca 2,5 Stunden. 

Hinanger-wasserfall-im-winter-eiszapfen

Der Wasserfall befindet sich in einer sehr attraktiven Region, die von zahlreichen Bergen umgeben ist, die auch in Kombination besucht werden können. Wenn die Fahrt mehr als 2 Stunden dauert, ist es ratsam, den Besuch mit anderen Sehenswürdigkeiten zu kombinieren, um die lange Fahrt optimal zu nutzen. 


Eignet sich der Hinanger Wasserfall für Wanderungen mit Kindern?

Ein wichtiges Thema ist das Wandern mit Kindern. Hier sind die Eltern immer besonders vorsichtig und wollen kein Risiko eingehen. Der Hinanger Wasserfall ist ein perfekter Ort für einen Ausflug mit den Kleinen. Besonders im Sommer können die Kinder viel Spaß mit dem fallenden Wasser haben.

Hinanger-wasserfall-im-winter

Im Winter ist jedoch Vorsicht geboten. Wie bereits erwähnt, bringt der Wasserfall im Winter einige Hürden und Gefahren mit sich. Der Zugang ist zwar das ganze Jahr über möglich, allerdings auf eigenes Risiko. Man muss berücksichtigen, dass die Pfade bei Neuschnee nicht geräumt werden. Dadurch sind die Wege für Kinder etwas schwierig zu durchqueren. 


Wanderung durch den Hinanger Wasserfall: Fazit

Der Hinanger Wasserfall ist ein sehr schöner und besonders ruhiger Ort. Ob im Sommer oder im Winter, er ist einen Besuch wert. Wer kein Risiko eingehen möchte, sollte sich für einen Besuch im Sommer entscheiden. Eine Rundwanderung bei den Hinanger Wasserfällen ist selbst für weniger erfahrene Wanderer eine gute Wahl. Auch Familien mit kleinen Kindern können hier einen schönen Familientag verbringen. Da der Ort sehr ruhig und noch recht unbekannt ist, wird man kaum große Gruppen von Touristen wie an manchen anderen Orten finden.